Disposition Albatroshuis Nieuwe Pekela, NL

Instrument umgebaut durch die Firmen Kamp und Reil in 1951 mit Benutzung von ältere Pfeifen
Restaurierung 1999







Manual

Prestant
Holpijp
Octaaf
Fluit
Woudfluit
Dulciaan


Pedal

Subbas
Gedekt
Octaafbas


8'
8'
4'
4'
2'
8'




16'
8'
8'


Bass/Disk.
Bass/Disk.



Bass/Disk.





Transmission mit Holpijp
Transmission mit Prestant

Nebenregister

Tremulant
Pedalkoppel als Tritt

Klavierumfang C-f'''
Pedalumfang C-d'


Die Orgel kommt aus der Gereformeerde kerk in Nieuwolda.
Sehe: Het Groninger Orgelbezit van Adorp tot Zijldijk, Teil III Oldambt/Westerwolde

Das Instrument wurde 1999 vom Männerchor Albatros gekauft und größtenteils in Eigenarbeit in die ehemals Mennonitenkirche in Nieuwe Pekela gebracht. Wir haben dabei assistiert und notwendige Reparaturen ausgeführt, wie Restaurierung der Windlade die stark verwurmt war. Auch haben wir die Pfeifen eingebaut und gestimmt.
2011 wurde wieder am Albatroshaus gearbeitet (sehe auch "Link zur Website von www.albatros-koor.nl )
Im zuge dieser Arbeiten wurde auch die Orgel angepaßt. Das Instrument klang zu leise und nicht grundtönig genug. Es wurde ein neuer Motor eingebaut wodurch der Winddruck erhöht werder konnte. Der Subbass 16 wurde nachintoniert und die disposition wurde verändert. Anstelle der mageren Mixtuur II-III wurde ein Dulciaan 8 eingebaut, der der Orgel mehr Farbe und Intensität gibt.